MADAGASKAR

Abenteuer auf der Insel der Lemuren


1. Reisetag: Deutschland- Paris - Antananarivo
Flug in der Economy Class ( über Frankfurt – Paris ) in die quirlige Hauptstadt Madagaskars – Antananarivo, von den Einheimischen „Tana“ genannt. Ankunft am späten Abend. Transfer ins Hotel Gregoire.

2. Reisetag: Antananarivo - Antsirabe
Am Morgen starten wir zu einer kleinen Stadtrundfahrt in Tana, Besuch des Rova, der Palast der Königinnen und der Besuch der bunten Märkte. Anschließend starten wir zu einer landschaftlich herrlichen Fahrt durch das zentrale Hochland nach Antsirabe. Die Strecke führt durch eine sanft geschwungene Hügellandschaft und an kleinen Häusergruppen mit den typisch roten Ziegelhäusern der Merina vorbei. Übernachtung im Arotel in Antsirabe.

3. Reisetag : Antsirabe - Miandrivazo
Schon am Hoteleingang warten die Rikscha Fahrer, um uns zu einer interessanten Stadtbesichtigung in den bunten Gefährten einzuladen. Wir besichtigen u.a. eine kleine Edelstahlschleiferei, in der Mineralien und Edelsteine aus den umliegenden Bergen zu kleinen Kostbarkeiten bearbeitet werden.
In Antsirabe übernehmen wir die Geländewagen und fahren zunächst noch auf der Asphaltstraße durch eine vulkanische Hügellandschaft nach Westen. Im Hochland begleiten uns die herrlich leuchtenden Reisfelder.
Übernachtung in Miandrivazo( einfache Unterkunft).

4. – 6. Reisetag Miandrivazo – Tsaratoana – Kirindy Park
Miandrivaza unser Ausgangspunkt für ein einmaliges Naturerlebnis und spannendes Flussabenteuer am Tsiribihina. In der Nähe von Miandrivaza besteigen Sie eine einfache Piroge ( Einbaum) oder umgebaute ehemalige Lastschiffe. Die Fahrt führt durch herrliche Oasen, wechselnde Flusslandschaften, weite Tabakfelder, große Maniokfelder und sehr abgelegene Dörfer. Wasservögel und Lemuren werden Ihre Begleiter auf der beschaulichen Flussfahrt sein. Wir übernachten in Zelten auf den einsamen idyllisch gelegenen Sandbänken. Die Pirogenfahrt endet bei Tsaratoana. Hier warten bereits unsere Fahrzeuge. Die Fahrt geht weiter bis Kirindy Park.
Übernachtung im Camp

7. Reisetag: Kirindy Park – Morondava – Belo sur mer
Am Morgen erkunden Sie bei einer informativen Exkursion den Kirindy Park, ein endemisches Trockenwaldgebiet und Dornbuschland, das uns auf der weiteren Fahrt entlang der Westküste noch begleiten wird. Ein herausragendes Erlebnis ist eine Fahrt durch die weltweit einzigartige Baobab Allee. Der Baobab ist der berühmteste Baum Afrikas. Über Morondava, eine Hafenstadt, erreichen wir Belo sur Mer am indischen Ozean. Nach 3 Campübernachtungen checken wir hier am Strand in ein schönes Bungalow Hotel ein. Schnorchel und Tauchausrüstung stehen zur Erkundung des bunten Korallenriffes zur Verfügung.

8. Reisetag: Belo/mer – Manja - Bevoay
Die Route verläuft zunächst wieder im Landesinneren auf einer einfachen Piste über Manja, einer Kleinstadt nach Bevoay. Die Gegend wird hier zunehmend trockener und sandiger. Wir durchfahren eine Steppenlandschaft mit vielen Büschen und Bäumen, einige Furten sind zu queren
Übernachtung im Camp in der Gegend um Bevoay.

9. Reisetag: Bevoay – Morombe - Andavadoaka
Über schnelle Pisten erreichen gelangen wir nach Morombe und wieder an die malerische Küste. Ca. 50 km in Richtung Süden erreichen wir Andavadoaka, an einem herrlichen weißen Strand gelegen. Wir beziehen für die nächsten 2 Tage ein schönes Hotel.

10. Reisetag: Andavadoaka
Genießen Sie den indischen Ozean, die farbenprächtigen Korallenriffe, entspannen und relaxen Sie in dieser traumhaften Gegend. Wir übernachten nochmals in Andavadoaka.

11. Reisetag: Andavadoaka – Rtg. Salary
Wir verlassen diesen traumhaften Platz und fahren entlang der Küste weiter in Richtung Süden. Gegen Nachmittag schlagen wir am Strand unser letztes Camp auf. Wir genießen den Abend am Strand bei einem Campfeuer.

12. Reisetag: Salary - Ifaty
Der letzte Fahrtag führt uns in das kleine Fischerdorf Ifaty. Wir beziehen ein kleines Bungalow Hotel am Strand und genießen nochmals das Meer, den Strand und die herrliche Ruhe. Am Abend erwartet Sie ein kulinarisches Abschlussmenü. Wir lassen den letzten Abend an der Bar oder am Strand ausklingen.

13. Reistag: Ifaty – Tulear - Antananarivo
Transfer von Ifaty nach Tulear. Inlandflug nach Tana und Weiterflug über Paris nach Frankfurt.

14. Reisetag
Ankunft in Frankfurt


Straßen: Madagaskars Straßen erscheinen bei Betrachtung der Straßenkarte als relativ gut ausgebaut. Allerdings besteht eine Anzahl an Verbindungen nicht mehr, oder sie sind nur außerhalb der Regenzeit befahrbar. Auch Nationalstraßen weisen mitunter erhebliche Behinderungen auf. Schlechte Witterungsverhältnisse oder andere, durch uns nicht beeinflussbare Ereignisse, machen dann manchmal die Benützung der Straße unmöglich. Dadurch bedingt, kann es zu Routenänderungen innerhalb der Reise kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TOUR Off Road ist eine Marke der TOUR Extrem Training & Event GmbH, Wellinger Straße 26, D-73061 Ebersbach

Fon: +49(0)7163-530586 - Fax: +49(0)7163-530587 - Mail: info@tour-off-road.de